Donnerstag, 19. September 2013

Connichi 2013: So viele Wiedersehen!

Grüße!

Die Connichi ist eine der Cons, die sich alle im Kalender vormerken. Nur auf der Leipziger Buchmesse treffen wir ähnlich viele Leute wieder. Neben unseren Vereinskollegen von Watashi-wa-Manga gab es ein Wiedersehen mit Caydance, Marika Herzog, Go-Spielern und vielen wundervollen Leuten, die unseren Stand gesucht und gefunden haben.

Als eine der wenigen Conventions, die über drei Tage geht, startet die Connichi bereits Freitagmittag. Nachdem wir uns mit dem schweren Koffern (warum wiegt Papier so viel?) einen Abhang hochgequält haben, wurden Karten besorgt und aufgebaut.
In Sachen Stand hatten wir erneut Glück: Aufgrund der hohen Anmeldezahl für den MangaMarkt hatten wir zunächst die Meldung erhalten, dass wir nur einen halben Tisch bekommen könnten. Unsere Freude war riesengroß, als wir an Position zwei tatsächlich einen ganzen Tisch mit unserem Namen drauf entdecken. Danke an die Orga vom MangaMarkt! So konnten wir wie gewohnt aufbauen und auf abenteuerliche und gefährliche Konstruktionen verzichten.



Leider reichte die Breite des Tisches nicht aus, um unsere Speedzeichnenaktion von der RatCon zu  wiederholen. Da auf unserer Seite des Ganges kein Band spannbar war, gab es keine Möglichkeit unser Schild dafür aufzustellen. Somit können sich Carina 'Lucrai' und DonKringel erst wieder auf der Spielemesse messen. Wir werden davon berichten.

In den bisherigen Jahren war der Freitag eher der Entdeckertag, doch dieses Jahr bekamen wir bereits am ersten Tag viel Aufmerksamkeit. Carina wusste vor lauter ConHon-Einträgen zum Teil nicht, wo ihr der Kopf steht.
Die Wurzelgeister feierten ein gelungenes Debüt und die Seelengeister freuten sich über ihren ersten Geburtstag. Nachträglich haben zwei von ihnen sogar ein Schleifchen geschenkt bekommen. :)
Nachdem wir am Freitagabend schließlich alles im Nachtlager verstaut hatten (YEAI! Weniger schleppen!), ging es zu BammBamm, der uns WWMler bei sich übernachten lies. Mit von der Partie war zudem auch Jan, der aus Bildern Geldbörsen macht. SiMo hat Richard zu einer solchen werden lassen und das ist das Ergebnis:



Uns gefällt es sehr gut, was meint ihr? Schaut doch mal bei Jans Blog vorbei, dort gibt es viel zu entdecken.

Der Samstag lief etwas ruhiger als erwartet. Dies lag wahrscheinlich auch an dem schlechten Wetter draußen. Es wurde gemunkelt, dass es wohl regnen könnte, wir haben davon in den Gängen allerdings nichts mitbekommen. Obwohl wir in der Nacht nicht viel geschlafen hatten, waren wir auch am Ende noch keine wandelnden Toten, wie auf der LBM dieses Jahr. Auf diese Weise konnten wir noch gut auf Fragen reagieren, ohne direkt in einen Automatismus zu verfallen. Sieht so aus, als würde unsere Ausdauer langsam steigen. :) Auch an diesem Tag bekam Carina 'Lucrai' viele ConHon-Aufträge und so ging die Zeit schnell rum. Abends haben wir den PizzaHut gestürmt, da es die Kette in Österreich nicht gibt und die gute SiMo sich somit keine Chance auf CheezyCrust entgehen lässt. Nach einer gemütlichen Runde sind wir alle auf unsere Luftmatratzen gefallen und haben geschlafen wie die Murmeltiere.

Der Sonntag lieferte schließlich einen gelungenen Abschluss für die Con. Zwar ging der Tag nur noch bei 15 Uhr, aber wir waren nicht böse drum. Auf diese Weise waren wir nicht ganz so spät zu Hause. Carina durfte noch ein paar ConHon-Einträge zeichnen. Hier eine kleine Auswahl der Aufträge. Danke an alle, dass wir die Bilder in den Blog stellen durften.



Die Connichi hat sich für uns wirklich gelohnt und wir werden nächstes Jahr sicher wieder hinkommen. Danke an alle, die uns besucht und mit uns geplaudert haben. Ein ganz besonderer Dank gebührt natürlich unseren WWM-Kollegen, die wir viel zu selten sehen. Ihr seid die Besten!

Jetzt arbeiten wir weiter am zweiten Teil, damit der so schnell wie möglich fertig wird.
Bis zum nächsten Post!
Carina 'Lucrai' und Nathalie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen